Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB für Weiterbildungsveranstaltungen von Stephan Kälin

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Weiterbildungsveranstaltungen von Stephan Kälin, die sich ausdrücklich auf diese AGB beziehen.

2. Anmeldung

Anmeldungen werden in der Regel in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und mit einem Email bestätigt. Der Vertrag zwischen der teilnehmenden Person und Stephan Kälin (Nachfolgend Weiterbildungsgeber WBG genannt) kommt mit der Bestätigung durch WBG zustande.

3. Annullierung der definitiven Anmeldung

Abmeldungen müssen in jedem Fall schriftlich an den WBG erfolgen. Es gilt das Datum des Poststempels. Bei Rückzug der definitiv bestätigten Anmeldung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhebt der WBG eine Bearbeitungsgebühr von CHF 150.–. Danach und bis zum Veranstaltungsbeginn berechnet der WBG 80 % der Veranstaltungskosten, sofern keine Ersatzperson gefunden werden kann, die die Voraussetzungen für die Weiterbildung erfüllt. Kann eine Ersatzperson gefunden werden, wird eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von CHF 150.– erhoben.

4. Absage / Verschiebung von Veranstaltungen

Melden sich zu wenig Teilnehmende an oder liegen andere Umstände vor, die eine Durchführung der Veranstaltung aus Sicht des WBG unzumutbar machen, behält sich der WBG vor, die betreffende Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen. Die Angemeldeten werden sofort nach dem Beschluss informiert und die bereits einbezahlten Kosten werden im Falle der Absage zurückerstattet. Im Falle der Verschiebung der Weiterbildung hat die angemeldete Person das Recht, innert 14 Tagen ab Erhalt der Mitteilung schriftlich an den WBG vom Vertrag zurück zu treten. Der Rücktritt erfolgt in diesem Fall ohne Kostenfolgen. Weitergehende Ersatzforderungen sind ausdrücklich ausgeschlossen.

5. Kurskosten

Die Kosten ergeben sich aus den aktuellen Informationen auf der Webseite, die zum Zeitpunkt der Anmeldung in Kraft sind. Nicht eingeschlossen sind die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Mobilität und dergleichen. Die Veranstaltungskosten sind bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen. Werden die Kosten nicht fristgerecht bezahlt, können die Teilnehmenden von der Weiterbildung ausgeschlossen werden. Für den Fall, dass die Rechnung weniger als 10 Tage vor der Weiterbildung versandt wurde, gilt eine zehntägige Zahlungsfrist.

6. Teilnahme an den Veranstaltungen

Fallen einzelne Veranstaltungsteile (z.B. infolge Erkrankung vom WBG) aus, dann bietet der WBG die Rückerstattung der Kosten an. Bei Abwesenheit der teilnehmenden Person von der Veranstaltung, insbesondere infolge Krankheit, Ferien, Militärdienst, oder beruflicher Belastung besteht kein Anspruch auf Reduktion der Kurskosten.

7. Versicherung

Der Abschluss einer Unfall- oder Haftpflichtversicherung ist Sache der teilnehmenden Person. Der WBG übernimmt keine Haftung.

8. Geistiges Eigentum und Urheberrechte

Das Unterrichtsmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren sowie die Weiterverbreitung sind ohne schriftliche Genehmigung des WBG untersagt.

9. Datenschutz

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin anerkennt ausdrücklich, dass seine/ihre Informationen (Name, Adresse, etc.) für interne Zwecke gespeichert und u.a. für Marketingzwecke verwendet werden dürfen. Die Daten werden nicht weitergegeben.

10. Gerichtsstand / Anwendbares Recht

Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag sind die Gerichte in Zürich ausschliesslich zuständig. Es gilt schweizerisches Recht.

Zürich, 15.5.2014